Menü

Testbericht Tonabnehmer Lyra Delos

Die packende Musikalität, die Dynamik und die überragende Detailauflösung des Lyra Delos (1100 Euro) ist nur bei Tonabnehmer jenseits der 2000 Euro-Grenze zu finden.

Lyra Delos
vergrößern
© Archiv

Der MC-typische Brillanz-Anstieg ist beim Lyra Delos recht deutlich ausgeprägt was den Klang zusätzlich aufhellen kann. Das System zeigt sehr niedriges, symmetrisches Übersprechen.

Das Lyra Delos versetzte die Tester in Erstaunen: Die betont moderne Konstruktion besitzt Ringmagneten und ein neues Dämpfungssystem, das deutlich verzerrungsärmer arbeiten soll – und klang dann auch genau so: sauber, präzise, durch keine Elchtest-Platte aus der Ruhe zu bringen, dabei enorm dynamikfreudig und neutral. So viel Klang für 1100 Euro: ein überraschender Entwicklungsschub im Tonabnehmerbau.

Zum Testbericht von Dr. Feickert Blackbird

Angebote 
alle Angebote

 
Anzeige
Anzeige
x