Menü

Testbericht Test: Kopfhörer Klipsch Image One

Wer auf Trage-Komfort, gute Verarbeitung und viel Zubehör Wert legt, und wenn noch dazu eine extra Portion Bass gefragt ist, der wird am Klipsch Image One nicht vorbei kommen.

Klipsch Image One

Hersteller
Klipsch
UVP
150.00 €
Wertung
60.0 Punkte
Testverfahren
1.0

Der erste Bügelhörer von Klipsch gibt sich nicht nur äußerlich tiefschwarz. Bei den Notizen, die man sich als HiFi-Tester schon beim ersten Probehören macht, bevor man den eigentlichen Testdurchgang startet, steht zum Klipsch-Hörer in großen Lettern: Baaaaaaasss! Und dieser Eindruck wurde bis Redaktionsschluss von so ziemlich jedem bestätigt, der die schwarze Beatmaschine aufgesetzt hatte.

Messlabor: 34,2 Ohm Impedanz. Kräftiger, deutlich angehobener Tiefbass, Mittelton abgesenkt.

Mit seinem gewaltigen Tiefbass, der die Kieferknochen zum Vibrieren bringt, macht der Image One natürlich am meisten Spaß mit der entsprechenden Musik. Die Abstimmung funktioniert prima mit HipHop, R & B oder anderen Stilrichtungen, die vom Kopf direkt in die Füße ­gehen. Dann groovt die schwarze Höllen­maschine mehr als jeder Ghettoblaster. Wer sich nach zarteren Tönen sehnt, ­sollte sich aber lieber nach einem anderen Begleiter umsehen.

Dafür bietet der Klipsch seinem bass­verliebten Besitzer eine ganze Menge Trage-Komfort, eine solide Verarbeitung und eine Extraportion Zubehör – samt Reisetasche, Klinken- und Flugzeug­adapter sowie Freisprecheinrichtung für iPhone & Co. Der ohrumschließende, ­geschlossene Aufbau dient zudem als sehr gute passive Geräuschdämmung.

Alle Daten und Testergebnisse zum Klipsch Image One

Klipsch Image One günstig kaufen

Angebote 
alle Angebote

 
Anzeige
Anzeige
x