Menü

Mit USB und SD Radios von Alpine, Pioneer, Sony

Ein CD-Laufwerk im Radio – wozu denn das? Wir ­testen Radios, die auf USB und SD setzen.

Klar, auch im Jahr 2011 gibt es noch Familienväter, die ihren Nachwuchs unterwegs mit Bibi-Blocksberg-Kassetten ruhigzustellen versuchen. Für diese Technik-Oldtimer wäre ein CD-Autoradio schon ein gigantischer Fortschritt. Sie würden den Mund vor Staunen nicht mehr zubekommen, wenn man ihnen erzählte, dass das Thema „CD im Auto“ ein alter Hut ist und dass mittlerweile Radios ohne Laufwerk modern sind.

Aber so ist es. Immer mehr Hersteller bringen Autoradios auf den Markt, die keine CDs und DVDs mehr abspielen können, weil ihnen das dafür notwendige Laufwerk fehlt. Stattdessen sind sie mit USB-Buchsen ausgerüstet, an denen Datensticks und MP3-Player wie der iPod Anschluss finden; auch SD-Karten-Steckplätze sind bei diesen Radios nicht selten an Bord.

Die Vorteile: Die Kapazität der Speicher ist riesig, es fliegen keine CDs mehr im Wagen herum, und da beim Abspielen keine bewegliche Teile am Werk sind, sind die berühmten Schlagloch-Aussetzer Geschichte. Wir haben drei moderne Autoradios von Alpine, Pioneer und Sony getestet – im Messlabor und im Alltag.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in autohifi 2/2011.
Bestellen Sie autohifi gleich hier im Shop!

 
Anzeige
Anzeige
x