Menü

iOS-Apps So hören Sie FLAC-Dateien auf iPod & Co.

Der integrierte Musik-Player bei iPod Touch 5G und iPad Mini unterstützt nach wie vor kein FLAC. Aber wie so oft gilt das Motto: Dafür gibt es ja Apps. Wir stellen Ihnen zwei Apps vor, mit denen Sie hochauflösende Musikdateinen auf iOS-Geräten hören können.

Apple iPod FLAC-Apps
vergrößern
© Hersteller/Archiv

Der „FLAC Player“ (rund 9 Euro) spielt in der Tat nur FLACs ab, diese aber bis zu 96kHz/24bit –auch wenn die iDevices die Ausgabe auf 48kHz/16bit begrenzen. Gapless und Album-Art werden ebenso unterstützt wie die Möglichkeit, die Titel per AirPlay zu streamen. Über die Dateifreigabe-Funktion von iTunes gelangen die FLAC-Dateien unbeschadet auf den Porti, die App selbst verwaltet und sortiert die Titel anhand ihrer (hoffentlich gut gepflegten) Metadaten. Zum Funktionsumfang gehört in der neuesten iOS-6-kompatiblen Form auch ein 10-Band-Equalizer.

Test: iPod Touch 5G und iPad Mini

Eine weitere Lossless-App ist „Golden Ear“ (rund 6 Euro). Diese spielt neben FLAC auch WAV, APE, AIFF und Apple-Lossless-Dateien bis zu 96/24, unterstützt ebenfalls AirPlay und lässt sich über die iTunes-Dateifreigabe mit Daten füttern.

Fazit

Beide Apps sind wirklich praxistaugliche und komfortable Lösungen für Musik-Fans, die den immensen Speicherplatz der iOS-Geräte nicht nur zum Spielen nutzen wollen, dabei aber keine große Lust auf Konvertierung der Musiksammlung in Apple Lossless haben.

 
Anzeige
Anzeige
x