Menü

MP3-Player Walkman S750: Sonys neuer Mittelklasse-Multimediaplayer

Mit dem "Walkman S750" hat Sony einen neuen MP3-/Videoplayer vorgstellt, der die Lücke zwischen dem Einstiegsmodell E450 und dem Flaggschiff A840 schließen soll.

Das nur 7,2 Millimeter dicke Gehäuse besteht aus Aluminium, zur Wahl stehen die vier Farben Silber-Weiß, Schwarz, Blau und Rosé. Neben dem üblichen Steuerkreuz samt Play-Button kommt der S750 mit zwei Tasten zur Bedienung aus. Das Display ist zwei Zoll groß und lost mit 320 x 240 Bildpunkten auf. Die Akkuleistung gibt Sony mit bis zu 50 Stunden im MP3- und 10 Stunden im Videobetrieb an.

An Formaten unterstützt der neue Walkman MP3, ACC, WAV, JPEG, AVC Baseline MPEG-4 sowie WMV und WMA, die beiden Letzteren allerdings nur mit DRM. Der Datentransfer klappt mit Hilfe von iTunes, mitgelieferter Software oder einfach per Drag & Drop. Neben den grundsätzlichen MP3-, Foto- und Videomodi bietet das Gerät ein FM-Radio sowie Timer- und Weckerfunktionen. Ein Karaoke-Modus zum Mitträllern reduziert die Originalstimme eines Songs, eine digitale Rauschunterdrückung filtert auf Wunsch bis zu 98 Prozent der Umgebungsgeräusche heraus - praktisch bei der Bus- oder U-Bahn-Fahrt.

Zu den weiteren Spielereien gehört eine Szenen-Suche bei Videos sowie die "SenseMe"-Funktion. Diese analysiert und kategorisiert die vorhandenen Musikfiles und stellt automatisch Playlisten zusammen passender Lieder zusammen. Auch fürs Vokabel-Pauken ist der S750 geeignet: Im Sprachlern-Modus wird eine Textpassage von drei oder sechs Sekunden per Tastendruck wiederholt.

Der S750 wird in zwei Modellvarianten angeboten, die beide ab Oktober 2010 erhältlich sein sollen. Die 8-GByte-Version kostet rund 130 Euro, für das 16-GByte-Modell werden 150
Euro fällig.

 
Anzeige
Anzeige
x