Menü

Lautsprecher Nubert bringt neue nuLine-Boxen und Subwoofer

Nubert präsentiert mit der Dipol-HiFi-Box nuLine 24 und dem Aktivsubwoofer nuLine AW-500 zwei neue Familienmitglieder in kompakten, wohnraumfreundlichen Abmessungen.
Nubert nuLine 24 © Nubert

Mit neuer Weichenabstimmung und neuen Tiefton- und Hochton-Chassis bestückt, tritt die nuLine 24 die Nachfolge des beliebten Vorgängermodells DS-22 an. Bei geringfügig gewachsenen Abmessungen verspricht der Hersteller eine drastisch gesteigerte akustische Performance. Für beeindruckende Räumlichkeit sowohl innerhalb eines Surround-Ensembles oder im reinen Stereo-Betrieb soll sich der rückseitig angebrachte Hochtöner verantwortlich zeichnen.

Kaufberatung: Kompaktboxen im Test

Die Box ist lieferbar ab Mitte März in drei Mehrschicht-Schleiflack Ausführungen oder zwei Holzausführungen (Furnier) für 265 Euro pro Stück. 

Das Chassis des Subwoofers nuLine AW-500 soll eine technische Meisterleistung sein. © Nubert
Das Chassis des Subwoofers nuLine AW-500 soll eine technische Meisterleistung sein.

Der ebenfalls neue Aktivsubwoofer nuLine AW 500 trumpft mit einem neu entwickelten Verstärkermodul und einem hochwertigen Netzteil mit Ringkern-Transformator auf. Das eingebaute Chassis des Subwoofers gleicht seine relativ geringe Membranfläche durch einen Membranhub von bis zu 3 Zentimetern aus. Laut Hersteller stellt das Chassis eine technische Meisterleistung dar, dessen akustische Leistung vor Jahren als unrealisierbar gegolten hätte. 

Mehr lesen

Der Subwoofer ist ebenfalls ab Mitte März in drei Mehrschicht-Schleiflack Ausführungen oder zwei Holzausführungen (Furnier) für 495 Euro lieferbar. Mitgeliefert werden eine Infrarot-Fernbedienung sowie vier Metallfüße, die mit vibrationsabsorbierenden Elementen versehen sind.

 
x