Menü

Entertainment und Kommunikation Neuer Moniceiver JVC KW-AV60BT

Multimediazentrum für qualitätsbewusste Autofahrer: Der neue Moniceiver JVC KW-AV60BT hat einiges zu bieten. Das Doppel-DIN-Gerät kommt mit großem 15,5-cm-Touchscreen und abnehmbarem Bedienteil.

Neuer Moniceiver JVC KW-AV60BT

Der Breitbildschirm soll dank der hohen WVGA-Auflösung Bilder und Menüs klar, hell und scharf darstellen. Außer über den Touchscreen  lässt sich der Moniceiver mit der optionalen Fernbedienung oder über die Lenkradfernbedienung steuern (optionaler Adapter erforderlich)

Bluetooth für die Handy-Kommunikation

Mit dem zum Lieferumfang gehörigen Bluetooth-Adapter und dem Kabelmikrofon bietet der KW-AV60BT modernste Bluetooth-Technologie. So kann der Fahrer den Angaben zufolge je nach Handy auf dessen Bluetooth-Funktionen zurückgreifen: Freisprechen, Audio-Streaming, AVRCP-Profil, Handy-Telefonbuch, SMS-Empfangsbestätigung, Wählen per Spracherkennung, alphabetische Suche im Handy-Telefonbuch sowie Steuerung von Internetradio-Apps per AVRCP-Profil.

Ein DVD-/CD-Player, ein MOSFET-Verstärker mit 4 x 50 Watt, ein trennscharfer HS-IVi-Tuner sowie ein parametrischer Dreiband-iEQ zur individuellen Klanggestaltung sind gleichfalls an Bord. Digital-Player und Speichermedien wie USB-Sticks finden hier Anschluss. Ferner stehen folgende Anschlüsse zur Verfügung: Line-Eingänge (Audio und Video), drei Paar Cinch-Vorstufenausgänge (Front, Heck und Subwoofer) sowie ein Line-Ausgang (Video) und ein im Frontpanel untergebrachter Aux-In für analoge Musikquellen.

Neuer Moniceiver JVC KW-AV60BT

Auch iPhones, BlackBerrys und Android-Smartphones nehmen den Angaben zufolge mit dem KW-AV60BT Kontakt auf. Interessant scheint auch der „Drive Change Mode“ (Laufwerkmodus) für BlackBerrys, mit dem man zwischen internem Speicher und der SD-Speicherkarte des BlackBerrys als Quelle umschalten kann. Der iPod bzw. das iPhone lassen sich direkt am Gerät oder über den JVC-Moniceiver bedienen und können, wie auch Android- und BlackBerry-Smartphones, am USB-Port aufgeladen werden.

30.000 Farbvarianten

Mehr lesen

Der „App Link Mode“ soll dafür sorgen, dass auch der Ton der Apps im Auto wiedergegeben wird. Obendrein soll dieser Modus den Zugriff auf iPod-/iPhone-Apps über das Bedienpanel des Receivers erleichtern. Der Fahrer hat somit die Auswahl, MP3s, WMAs oder WAVs sowie Musik und Filme von iPod/iPhone abzuspielen.

Mit der „Variable Colour Illumination“-Funktion lässt sich laut Hersteller die Optik des Moniceivers ändern. Damit die Beleuchtungsfarben der Bedientasten zum Auto passen, lassen sie sich in feinen Nuancen einstellen. Dafür stehen 30.000 Farbvarianten zur Verfügung. Das Hintergrundbild des automatisch dimmbaren Displays kann mit JPEG-Bildern ebenfalls individualisiert werden (Wallpaper Capture). Preis: 449 Euro.

 
Anzeige
Anzeige
x