Menü

Klavier Kristian Bezuidenhout, Fortepiano -

Kristian Bezuidenhout, Fortepiano © Harmonia Mundi (Harmonia Mundi), CD

Kristian Bezuidenhoud besitzt so etwas wie eine eigene Sprache für Mozart. Typisch für sein Spiel sind eine subtile Agogik und akribische Artikulation, die Wiedererkennungswert haben. Auch in der dritten Folge seines Mozart-Zyklus‘ mischt er Bekanntes (KV 332/333) mit weniger Populärem, der c-Moll Fantasie KV 396 und dem letzten Klavierwerk Mozarts, das KV 613 aus dem Todesjahr 1791. Das dynamisch kleiner klingende Hammerklavier wurde tontechnisch geradezu opulent abgebildet, alle gestalterischen Feinheiten werden gleichsam unter der akustischen Lupe hörbar.

 
Anzeige
Anzeige
x